Prävention

Prävention • Gesundheitsvorsorge • Wohlbefinden

Zur Prävention, Gesunderhaltung des Wohlbefindes kommen die von mir angewendeten Therapieverfahren zum Einsatz. Natürlich könnte man auch jede einzelne Therapie hier auflisten. Denoch wurde meiner Meinung nach wichtige, generelle und unbedingt notwendige Punkte, zur Prävention sowie zur Erhaltung des körperlichen und geistigen Wohlbefindens unten aufgeführt. Ohne diese kann keine Gesundheit erhalten werden.
Der Unterschied zwischen einer Therapie und einer vorbeugenden – präventiven Maßnahme besteht aus meiner Sicht lediglich vom Ziel das man erreichen möchte. Eine Therapie richtet sich danach aus, gezielt eine Erkrankung / Beschwerde zu lindern und den Gesundheitsstatus so gut wie möglich wieder herzustellen.

Prävention dient der Erhaltung der einer vorhandenen Gesundheit und des Wohlbefindens. Hier geht es in erster Linie darum, den Status des Wohlbefindens, des aktuellen Gesundheitszustandes zu erhalten.

 

Sauerstoff Mehrschritt Therapie

Natürliche Hormontherapie

Magnolija Vita Stoffwechselanalyse


Weitere Überlegungen und Gedanken zur Gesundheit und Gesunderhaltung:

Ernährung, Sauerstoff und Hormone
Ernährung

Täglich essen wir und nehmen somit ständig Nahrungsmittel (eigentlich sollten es Lebens-Mittel! sein) zu uns. Wenn was "gutes" reinkommt, kann auch was "gutes" entstehen. Somit ist der großteil Ernährung zur Gesunderhaltung jeden Tag in eigener Verantwortung umzusetzen. Bei diesem Punkt, kann ich Ihnen beratend und begleiend zur Seite stehen. Evtl. Vorbelastungen und Störungen im Stoffwechsel, durch Nahrungsmittelunverträglichkeit oder stoffwechselblockierende Nahrungsmittel welche eine Vielzahl an Erkrankungen und Befindlichkeitsstörungen verursachen können wie z.B. Bluthochdurch, Magen Darm Beschwerden uvm.), werden durch eine spezielle Blutuntersuchung "gefunden" und mit entsprechender Ernährung "entschärft" werden. Wobei der Darm letztendlich das Entscheidende Organ ist, in dem Nährstoffe aufgenommen werden und nur was vom Darm aufgenommen wird dem Körper zur Verfügung steht.

Sauerstoff
Ohne Sauerstoff kein Leben – Ohne Sauerstoff keine Gesundheit. Alle Zellen, Gewebe, Organe und Körperfunktionen sind zur Energiegewinnung auf Sauerstoff angewiesen.

Hormone
Hormone sind die Botenstoffe in unserem Körper und aktivieren / deaktivieren bestimmte Funktionen und Vorgänge. Mit naturidentischem Progesteron und ergänzenden Maßnahmen kann der Körper in bestimmten Bereichen unterstützt werden. Nicht nur in Zeiten starker Hormonschwankungen wie, Pubertät, Schwangerschaft, Wechseljahre und Stress (Burn-out) sondern auch Erkrankungen (z.B. Osteoporose) vorbeugen. Betrifft Frauen hauptsächlich aber natürlich sind auch Männer davon betroffen.

Abschießend möchte ich Ihnen noch die Definition von Gesundheit laut WHO näherbringen.
Gesundheit (Definition laut WHO / World Health Organization)
Die WHO definiert Gesundheit als Zustand des vollkommenen körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens und nicht die bloße Abwesenheit von Krankheit oder Gebrechen.

Prävention ist aus dem lateinischen Wort praevenire (= zuvorkommen) abgeleitet und bedeutet Vorbeugung (Quelle: Wikipedia)